Am Ostgrat des Nevado Caraz II

Am Nevado Caraz II (6025 m), Cordillera Blanca, Peru, Juni 1955.

Nach unserem ersten Sechstausender, Nevado Caraz I, war dies hier am Nevado Caraz II zunächst mal als Erkundungsvorstoß gedacht.
Wir waren spät dran und der zerrissene, südseitige Gletscher im tiefen Pulverschnee kostete Zeit und Kraft. Schließlich erreichten wir doch den Ostgrat-Ansatz und kletterten weiter. Hier erlebten wir Überraschungen und machten die Neu-Erfahrung, dass Grate in den Anden oft schwieriger sind als Flanken – durch gefährliche Wechtenbildungen. Am ersten Berg hatte ich meine verfügbaren Filme verbraucht und hatte hier keine mehr. Bei sehr spannender Wechten- und Grat-Kletterei verging der restliche Tag. An kritischer Stelle verlor der gerade vorausgehende Alfred Koch beinahe ein Steigeisen. Die letzte, heikle Seillänge zum Gipfel ging ich bei einbrechender Nacht.

Im Bild: Hermann Huber

Photo: Alfred Koch

Galerien: Berg- und Kletterreisen.

Keine Kommentare bisher.

Schreiben Sie einen Kommentar