Familienurlaub in Island

Bei Reykjavik, Island, August 1982.

Familien-Urlaub in Island, nur mehr zu dritt: Fanny, Hermann, Wolfgang – da Bernhard im Frühjahr nach Australien „verschwand“.
Ursprünglich wollten wir mit dem eigenen Auto hierher kommen, doch die dänische Fähre war frühzeitig ausgebucht, also bereisen wir die nicht so kleine Insel mit öffentlichen Verkehrsmitteln (einmal ging der Bus unterwegs kaputt). Hatten wir falsch geplant, oder waren die schweren Rucksäcke unvermeidlich, mit 4-Mann-Zelt, Schlafsäcken & Berg-Ausrüstung auch für Gletscher, dazu Wolfgangs exzessive Foto-Ausrüstung. Jedenfalls wird ein ganz besonderer, großartiger Urlaub daraus, in urhafter Landschaft „wie am 4. Schöpfungstag“, mit Geysiren, dampfender Erde, gigantischen tosenden Wasserfällen, Inland- und Eis-Wüsten.
Auch die Besteigung des höchsten Berges, Hvannadalshnukur (2110 m), direkt über der Südküste gelingt, mit Wolfgangs erstem Biwak, in schwarzem Lavasand am Gletscherrand. Und auf den Westmänner-Inseln, über dem teilweise Lava-verschütteten Heimaey, wandern wir auf heißem Boden auf den Neu-Vulkan Eldfell.

Photo: Fanny Huber

Galerien: Familienleben.

Keine Kommentare bisher.

Schreiben Sie einen Kommentar