Skandinavische Ur-Ski-Bindungen

Zum Überleben im Winter hatten die Skandinavier schon vor Jahrtausenden Fortbewegungs-Methoden für Tiefschnee entwickelt, wie diese urhafte Weidenruten-Schuhhalte-„Bindung“ für ihre Ski – ein Gleitski und ein Steig-Ski mit Fell. Dazu Fellschuhe dieser oder ähnlicher Art : Ein weiter Weg bis ins Heute des Skisports. Spätere Metallbacken und Lederriemen in unterschiedlicher Kombination gaben zunehmend besseren Halt, stets bei voller Fersenfreiheit – bis mitteleuropäische Stahlkabel-Bindungen (in der Zwischenkriegs-Zeit) mit seitlichen Tiefzughaken festen Fersenhalt und exaktere Skiführung ermöglichten.Es folgten Backenbindungen mit Doppelfederkabel.

Die erste Sicherheitsbindung von MARKER 1954, mit Kugel-Verrastung, dann zahlreiche Produkte, bis die LUSSER-Bindung 1961 einen neuen Sicherheits-Standard setzte

 

 

Galerien: Ski-/Bindungen.

Keine Kommentare bisher.

Schreiben Sie einen Kommentar