Am Basaltturm Daouda bei Tamanrasset

Am Daouda, Hoggar-Gebirge, Algerische Sahara, 31. Dezember 1971.

Dieter Hasse (im Bild) in der Nord-West-Verschneidung.
In zwei Seilschaften waren wir in verschiedenen Routen zu sechst unterwegs. Dieter bedient die neue dynamische Sticht-Sicherung am Standplatz. Gemeinsam seilen wir ab.
Die Schockierende Erfahrung: Als wir nach der letzten Abseile alle schon am Boden stehen, fällt uns das Doppelseil-Paar nach wenigen Metern des Abziehens von oben entgegen. Nicht eine, sondern mehrere  offenbar morsche Abseilschlingen waren durch die Reibung Seil-auf-Seil “durchgesägt” worden.
Wir glaubten, vorsichtig gewesen zu sein, doch die extreme Wüsten-Sonne in ihrer zerstörenden Wirkung auf Nylonfasern hatten wir unterschätzt.

Galerien: Berg- und Kletterreisen.

Keine Kommentare bisher.

Schreiben Sie einen Kommentar