Am Gullyhorn in den Stauningsalpen

Am obersten Alpe-Fjord, 72. Breitengrad, Staunings-Alpen, Nordost-Grönland, August 1967.

Gegen Ende unserer Expedition ist mein verletztes Knie vom Eisbach-Sturz wieder halbwegs brauchbar. So möchte ich mit Rudi Berger, wenn möglich, von unseren ursprünglichen Plänen für gute Klettereien noch ein Stück verwirklichen.
Gullyhorn nennen wir das schön geformte Granithorn gut 2000 Höhenmeter über dem Fjord neben dem riesigen Gully-Gletscher. Neuschnee bedeckt den Fels, sonst leichteres Gelände wird dadurch tückisch. Wir sehen aber dann, nachdem Rudi einmal mit den vom Felsgehen stumpfen Steigeisenzacken in sehr hartem Eis ausgerutscht war, echt schwierigen Fels über uns. Das Wetter ist am Kippen, die Nächte schon nicht mehr hell, spannend der Weiterweg.

Galerien: Berg- und Kletterreisen.

Keine Kommentare bisher.

Schreiben Sie einen Kommentar