Am Río Madre de Dios im Amazonas-Gebiet

Im Urwald bei Puerto Maldonado, Peru, August 1993.

Nach unserer Tätigkeit in der Cordillera Blanca und  nach dem Inka-Trail in Süd-Peru fliegen wir “in den Amazonas-Urwald”.
Kurz vor Sonnenuntergang am Río Madre de Dios, einem größeren Amazonas-Zufluß.
Hier ereignete sich auch die Geschichte Fitzcarraldo, mit dem Schiff, das bei sehr hohem Wasser hierher fuhr, aber dann bei dessen Rückgang mitten  im Urwald hängen blieb – und noch heute dort festliegt.

Im Bild: Hans und Sepp Jaud am Flußufer

Galerien: Impressionen.

Keine Kommentare bisher.

Schreiben Sie einen Kommentar