Dauerregen an den Drei Zinnen

Sextener Dolomiten, Drei-Zinnen-Gruppe, Südtirol, Juli 1951.

Dolomiten – sonniges Südland, war unsere Illusion! Am Zinnen-Plateau unter den großen, hochbegehrten Nordwänden frieren wir tage- und nächtelang im Minizelt ohne Schlafsack und Unterlage. Die Gelbe Kante an der Kleinen Zinne wird noch als erster Dolomit-Felskontakt zwischen Regengüssen zu unserem Trostpflaster. Mit trübem Blick zum noch trüberen Steilfels im Grauschleier, doch Regenschirm-bewaffnet, treten wir den Abstieg durchs Tal der Schwarzen Rienz an, zur Station Schluderbach der alten Dolomiten-Bahn nach Cortina.

Im Bild v.l.n.r.:  Helmut Schmidt/ Kekse, Michl, Hermann Huber

Photo: Alfred Koch

Galerien: Bergsteigen in den Alpen.

Keine Kommentare bisher.

Schreiben Sie einen Kommentar