Marañon Amazonas Quellseen in der Cordillera Raura

Marañon Amazonas Quellseen, Cordillera Raura, Peru, September 1955.

Am letztmöglichen Tag der Peru-Expedition gelang mir mit Alfred Koch die Erstersteigung des Nevado Yarupa (ca. 5750 m), dessen Gletscher Quellen des Marañon-Amazonas speisen.
Das Bild zeigt einige der Quell-Seen wie Laguna Santa Anna, Gayco. Der Marañon ist der westlichste, am nächsten dem Pazifik liegende Quellfluß des Amazonas, obwohl z.B. der Urubamba weiter südlich entspringt.
Beim Abstieg großer Wettersturz mit Blitzschlag und Notbiwak am Gletscher. Señor Augusto Cardich, der Eigentümer großer Ländereien in der Cordillera Raura im Marañon-Quellgebiet hatte uns in “sein Gebirge” eingeladen, wo vorher noch keine Expedition tätig war.
Er war ebenso glücklich wie wir, daß hier im Neuland “etwas geschieht”.

Galerien: Berg- und Kletterreisen.

Keine Kommentare bisher.

Schreiben Sie einen Kommentar