Mit Kernmantelseilen in der Großen Zinne-Nordwand

Große Zinne-Nordwand, Dolomiten, August 1957.

Mit Fritz Müller aus Fulpmes bin ich unterwegs. Die Scoiattoli aus Cortina hatten die Comici-Route “ausgenagelt”, weil sie durch die zahlreichen Begehungen “übernagelt” war.
Jetzt also viel Freikletterei näher dem Urzustand. Wir benutzen zwei der neuen Kernmantel-Seile.
Im Bild sieht man deutlich etwas von der “revolutionären Konstruktion” der Seile (doch nichts vom Innenleben, das mangelnde Elastizität aufweist). Die Stricke “krangeln wie die Sau”, weiß ist dabei noch intensiver als rot.
Auch hier gilt also: Entwicklung zur Perfektion braucht Zeit.

Galerien: Bergsteigen in den Alpen.

Keine Kommentare bisher.

Schreiben Sie einen Kommentar