Mit Martin Schliessler am Gipfel des Pan di Zucchero

Pan di Zucchero, Civetta-Gruppe, Dolomiten, Italien, August 1951.

Martin Schliessler aus Heidelberg war einer der aktivsten und besten deutschen Kletterer der Nachkriegs-Jahre. Bei unserem Schlechtwetter-Urlaub ergab es sich, dass fünf deutsche Seilschaften, die eigentlich alle in die Civetta-NW-Wand wollten, aus verschiedenen Routen am Berg kommend, auf dem Gipfel des Pan di Zucchero kurz vor Nachteinbruch zusammentrafen. Bei folgender Abseilerei im Finstern schlug Martl mit Streichholz-Beleuchtung Abseilhaken.

Sein Seil auf dem Bild ist etwas Besonderes, auf das er auch stolz war: Als es noch keine deutschen Perlonseile gab, erstand er es aus US-Army-Beständen der Invasionstruppen von 1944. Genau ansehen: Es ist noch die traditionelle 3-litzig-gedrehte Konstruktion, wie bei Hanfseilen.

Galerien: Bergsteigen in den Alpen.

Ein Kommentar an “Mit Martin Schliessler am Gipfel des Pan di Zucchero”

    Error thrown

    Call to undefined function ereg()